Paul Coates ist erneut „Prinz von Dortmund“

NEWS

(12 Januar 2016)

Paul Coates ist erneut „Prinz von Dortmund“

Gelungener Abschluss der Hallensaison für das Thüringer Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil: Paul Coates verteidigt seinen Titel als „Prinz von Dortmund“ und gewinnt wie bereits 2015 die Gesamtwertung in der Klasse SX2. Der 21-Jährige Brite dominierte das Wochenende in der Westfalenhalle an allen drei Tagen.

Coates holte beim 33. ADAC Supercross vier von sechs möglichen Laufsiegen und war immer auf dem Podest. Im ADAC SX Cup 2015/2016 reichte es für den Vizetitel - mit hauchdünnen zwei Punkten Rückstand auf den Spanier Ilker Larranga Olano. Für den Sieger gab es passenderweise eine von Kawasaki Deutschland gestiftete Kawasaki Z300 im Wert von mehr als 5.000 Euro.

Coates´ Teamkollegen Carlos Fernandez Macanas, Anthony Bourdon und Pierre Lozzi komplettieren den Erfolg der „grünen Pfeile“. Der Spanier Macanas beendete das Wochenende als Vierter, der Franzose Bourdon als Sechster und dessen Landsmann Lozzi auf Gesamtrang acht. Macanas klassierte sich auf Endrang vier in der Cup-Wertung. 

In der Klasse SX1 (bis 450ccm) überzeugte Filip Neugebauer mit konstanten Leistungen: 6-5-5 lautet die Bilanz des Tschechen nach drei Finals über jeweils 15 Runden. Neugebauers grundsolide Hallensaison wurde mit Platz vier im Endklassement des ADAC SX Cup belohnt. Neugebauer stand bei allen Saisonläufen im Finale.

Teamchef Harald zeigte sich zufrieden mit dem Saisonausklang: „Paul hat das super gemacht. Ich bin fast überrascht, wie stark er hier aufgetreten ist. Sicher hätten wir uns auch den SX Cup Titel gewünscht, aber die Gesamtwertung hier in Dortmund zu gewinnen, macht happy. Das ist das vierte Jahr in Folge, dass wir den „Prinz von Dortmund" stellen. Was die SX1-Klasse betrifft, können wir nicht ganz zufrieden sein. Kompliment an Filip. Er hat sich exzellent verkauft und unser Team sehr gut vertreten.“

An den drei Veranstaltungstagen kamen rund 30.000 Zuschauer in die Westfalenhalle. Das 33. ADAC Supercross Dortmund präsentierte sich damit erneut als Highlight im deutschen Motorsport-Kalender.


Gesamtergebnis SX1 nach 3 Tagen
Gesamtergebnis SX2 nach 3 Tagen
Alle Ergebnisse